Wer bin ich?

Hey, erst mal schön, dass du da bist!! Und nun ein paar Worte zu mir: Ich bin Vanessa, 33 Jahre alt und der Mensch hinter Mzansi. Ich komme aus Gießen in der Nähe von Frankfurt. Ich habe mein kleines Label 2016 gegründet und nach einem Jahr Pause bin ich nun wieder zurück und freue mich wieder ganz viele handgefertigte Lieblingsstücke für dich herstellen zu dürfen.

Was bedeutet Mzansi?

Übersetzt bedeutet Mzansi - "Südliches Afrika" und entspringt der südafrikanischen Sprache Xhosa. In Südafrika habe ich 2010 für drei Monate gelebt und in einem Waisenhaus gearbeitet. Für mich hat sich damals vieles geändert. Insbesondere meine Einstellung zu mir selbst und meinem Leben. Ich habe dort Freunde fürs Leben gefunden und meine große Reiselust wurde geweckt. Von dieser Zeit an war ich jedes Jahr ein bis zwei Mal außerhalb von Europa unterwegs, durfte viele tolle Länder sehen und deren Menschen kennenlernen. Als es also darum ging, einen Namen für mein kleines Label zu finden, ist mir eben dieser in den Sinn gekommen. So konnte ich meine Liebe zu Südafrika, aber eben auch zur Handarbeit miteinander verbinden. Dieses kleine Label hatte ich nun mehr drei Jahre, bevor ich mich für eine einjährige Reise um die Welt entschied und mein Shop dafür schließen musste. Nun bin ich wieder da und voller Tatendrang. Der Name Mzansi bedeutet mir persönlich sehr viel, denn mit Südafrika fing im Enddefekt alles an und ich habe dem Land, als auch meinem kleinen Label, sehr viel zu verdanken.

Was gibt es hier?

Ich stelle alle Produkte in Eigenproduktion her und habe keine Mitarbeiter. Ich nähe alles mit einer Halbautomatischen Nähmaschine und verwende keine Schnittmuster, da ich sie lustigerweise nicht verstehe! Meine Ideen entstehen im Kopf und meistens gelingt es mir diese Ideen auch direkt am Produkt umzusetzen. Ich nähe überwiegend Rucksäcke, Taschen, Bauchtaschen und Turnbeutel. Alles was kleiner wie eine kleine Handtasche ist, wird eher schwierig, daher findest du hier keine Geldbeutel oder ähnliches. Das können andere besser ;-). Gerne bin ich auch dazu bereit DEINE/N Traum-Rucksack/Tasche/Turnbeutel zu nähen, dazu musst du mich einfach nur kontaktieren. Kontakt.

Wo kommen meine Stoffe her?

Da ich sehr gerne Reise, schaue ich auch immer gerne nach Stoffen in anderen Ländern. Mal bring ich welche mit, mal aber auch nicht. Ansonsten kaufe ich meine Stoffe gerne bei kleinen Händlern und überwiegend online. Ich nähe sehr gerne mit festen Baumwollstoffen und Wildlederimitaten. Besonders großer Fan bin ich von indigenen Stoffen, die man allerdings immer ein bisschen suchen muss.
Hier einmal die drei, wo ich die meisten Stoffe/Materialien bestelle:

MYO-Stoffe: ein kleiner Stoffladen in Köln, wo ich sogar auch schon mal war. Hier gibt es immer eine tolle Auswahl an Designer-Stoffen von Art Gallery Fabrics, Kokka u.ä.

Spoonflower: Spoonflower ist jetzt nicht unbedingt klein aber dafür besonders. Auf der Website findest du eine riesige Datenbank an Designs/Mustern von jungen, meist unbekannten Künstlern, diese Muster kannst du dir auf deinen auserwählten Stoff drucken lassen. So werden keine riesigen Ballen produziert, sondern nur das, was du auch bestellst. Spoonflower gibts nur Online.

Snaply: Hier bestelle ich mein Kunstleder, Canvas und die Reissverschlüsse. Immer eine super Auswahl und schnell im Versand.